Aktualitäten

27/03/2018 - Schlagseite | Agentur
Besuch der Justizministerin beim CNT

Nicole Belloubet, Justizministerin und Siegelbewahrerin, stattet den Teams der ANTAI und allen Mitarbeitern der automatischen Verarbeitung von Verstößen gegen die StVO einen Besuch ab

Am Freitag, dem 23. März 2018, stattete die Justizministerin in Begleitung des Präfekten der Region Bretagne Christophe Mirmand, des Ersten Präsidenten des Appellationsgerichts Rennes Xavier Ronsin und des Generalstaatsanwalts beim Appellationsgericht Rennes Jean-François Thony dem Centre national de traitement (CNT) Rennes einen Besuch ab.

Die Justizministerin, die von Henri Prévost, Direktor der ANTAI, und von Oberstaatsanwalt Nicolas Jacquet begrüßt wurde, informierte sich über alle Schritte, die für die Bearbeitung der mit Radar festgestellten Verstöße und der entsprechenden elektronischen Verwarnungen notwendig sind.

Zum Abschluss ihres Besuchs wurden der Ministerin die zukünftigen Räumlichkeiten der Staatsanwaltschaft im CNT vorgestellt. Dank der elektronischen Verwarnung (PVe) – diese Anwendung wurde von der ANTAI entwickelt – können bestimmte Vergehen (Fahren ohne Führerschein, Fahren ohne Versicherung usw.) bald im Rahmen eines pauschalisierten Zahlungsverfahrens behandelt werden. Diese Vergehen werden vom Eingang der Information über den Verstoß über die Bearbeitung des Verfahrens durch die Staatsanwaltschaft bis zur Zahlung der Geldstrafe vollständig vom CNT abgewickelt.

Die meist gelesenen Artikel
03/04/2018 Schlagseite | Internetseite
Achtung: Sie können eventuell Betrugsemails erhalten
14/12/2017 Schlagseite
Ab jetzt können Sie Ihren Strafzettel elektronisch erhalten“