Willkommen auf der Webseite von ANTAI

WAS ÄNDERT SICH?

Seit dem 1. Januar 2017 müssen die gesetzlichen Vertreter von juristischen Personen die natürlichen Personenbezeichnen, die mit ihren Fahrzeugen Verstösse begehen (Artikel L. 121-6 der Strassenverkehrsordnung).

Falls sie es nicht machen, schickt ihnen die ANTAI einen Geldbussenbescheid.

Kleine Fahrzeugflotte

(bis zu 10 Fahrzeugen)

Klicken Sie auf den untenstehenden Knopf, Sie werden dann in einem Vorgang der individuellen Bezeichnung geleitet, in dem Sie den Fall Nr. 2 wählen "Ich bin ein gesetzlicher Vertreter" und dann die Person benennen müssen.

Mittlere Fahrzeugflotten

(mehr als 10 Fahrzeuge)

Die ANTAI ermöglicht es den Fahrzeugflottenmanagern auf dieser Webseite einen eigenen Raum zu schaffen,um gleichzeitig mehrere Bezeichnungen durchzuführen. Um Zugang zu diesem Raum zu haben, klicken Sie auf den untenstehenden Link:

Grosse Fahrzeugflotten

(mehr als 1000 Fahrzeuge)

Die Fahrzeugflotten manager von mehr als 1000 Fahrzeugen können einen Vertrag mit der ANTAI abschliessen,um die Austausche mit der Agentur zu automatisieren. Die Zahlungsaufforderungen werden dann direkt an den Übertreter geschickt.