die FAQ

Suche je nach Thema:

Alle Fragen

Einspruch
Das dem Bußgeldbescheid beigefügte Anfechtungsformular ist mir abhanden gekommen. Was kann ich tun?
41631
Die Antwort anzeigen

Sie können den Antrag online stellen: Klicken Sie auf diesen Link «Online Widerspruch erheben».

Einspruch
Das dem Bußgeldbescheid beigefügte Anfechtungsformular ist mir abhanden gekommen. Was kann ich tun?
41631
Die Antwort anzeigen

Sie können den Antrag online stellen: Klicken Sie auf diesen Link «Online Widerspruch erheben».

Zu diesem Zeitpunkt nützlich
Eine Privatperson | Einspruch
Das dem Bußgeldbescheid beigefügte Anfechtungsformular ist mir abhanden gekommen. Was kann ich tun?
Die Antwort lesen
Zahlungsaufforderung | Einspruch
Wie einen anderen Fahrer bezeichnen?
Die Antwort lesen

Sie können den Antrag online stellen: Klicken Sie auf diesen Link «Online Widerspruch erheben».

Sie haben zwei Möglichkeiten:

  • Sie können Ihre Schritte Online unter dem folgenden Link vollziehen: «Online Widerspruch erheben». Sie ersparen dabei die Posttarife für einen Einschreibebrief mit Empfangsbestätigung.
  • Sie können Ihren Antrag oder Ihre Reklamation per Einschreibebrief mit Empfangsbestätigung an die Postadresse des Beamten des öffentlichen Ministeriums schicken, die unten rechts auf der Vorderseite Ihres Zahlungsaufforderungs steht.

Falls Sie Ihre Schritte Online durchführen:

Haben Sie den Zahlungsaufforderung, den Sie erhalten haben, bereit und die Identität, die Koordonaten und die Führerscheinnummer der Person, die das Fahrzeug zum Moment der begangenen Überschreitung gefahren hat.

Um sich auf der Webseite von ANTAI zu identifizieren, brauchen Sie:

  • Die Nummer des Zahlungsaufforderungs (oben links auf der grünen Seite, die Sie erhalten haben).
  • Ihren Namen, so wie er auf dem Zahlungsaufforderung steht und den Namen  der Firma, dessen gesetzlicher Vertreter Sie sind.
  • Das Datum des Zahlungsaufforderungs.
  • Das Kennzeichen Ihres Fahrzeugs.

Nach Eingabe Ihrer Identifikation müssen Sie eine der folgenden Situationen wählen: «Ich war im Besitz des Fahrzeugs zum Moment der Übertretung, aber: ich hatte es unentgeltlich verliehen» oder «Ich war im Besitz dieses Fahrzeugs zum Moment der Übertretung, aber: ich hatte es vermietet».
Lassen Sie sich dann durch den Ablauf der Benennung leiten.

Falls Sie Ihre Schritte nicht Online durchführen, müssen Sie das Ihrem Zahlungsaufforderung beigelegte Formular benutzen und:

Online oder per Post: Sie zahlen nicht, auch keine Hinterlegung.

Achtung: die Frist für einen Widerspruch ist 45 Tage.

  • den ersten Teil des Formulars ausfüllen (Ihr Name, Vorname, etc.) und die durch ein Sternchen gekennzeichneten obligatorischen Vermerke (*);
  • das Feld 2 des Formulars ankreuzen;
  • ein der Situation Ihres verliehenen oder vermieteten Fahrzeugs ankreuzen; abgegeben oder verkauft;
  • den zweiten Teil des Formulars ausfüllen mit den Koordonaten des Fahrers und die durch ein Sternchen obligatorischen Vermerke ausfüllen (*);
  • das Original des Zahlungsaufforderungs hinzufügen, ausser Sie haben ihn per E-Mail erhalten;
  • das Datum hinzufügen und im dafür vorgesehenen Feld unterschreiben.
Eine Privatperson | Einspruch
Das dem Bußgeldbescheid beigefügte Anfechtungsformular ist mir abhanden gekommen. Was kann ich tun?
Die Antwort lesen

Sie können den Antrag online stellen: Klicken Sie auf diesen Link «Online Widerspruch erheben».

Zahlungsaufforderung | Einspruch
Wie einen anderen Fahrer bezeichnen?
Die Antwort lesen

Sie haben zwei Möglichkeiten:

  • Sie können Ihre Schritte Online unter dem folgenden Link vollziehen: «Online Widerspruch erheben». Sie ersparen dabei die Posttarife für einen Einschreibebrief mit Empfangsbestätigung.
  • Sie können Ihren Antrag oder Ihre Reklamation per Einschreibebrief mit Empfangsbestätigung an die Postadresse des Beamten des öffentlichen Ministeriums schicken, die unten rechts auf der Vorderseite Ihres Zahlungsaufforderungs steht.

Falls Sie Ihre Schritte Online durchführen:

Haben Sie den Zahlungsaufforderung, den Sie erhalten haben, bereit und die Identität, die Koordonaten und die Führerscheinnummer der Person, die das Fahrzeug zum Moment der begangenen Überschreitung gefahren hat.

Um sich auf der Webseite von ANTAI zu identifizieren, brauchen Sie:

  • Die Nummer des Zahlungsaufforderungs (oben links auf der grünen Seite, die Sie erhalten haben).
  • Ihren Namen, so wie er auf dem Zahlungsaufforderung steht und den Namen  der Firma, dessen gesetzlicher Vertreter Sie sind.
  • Das Datum des Zahlungsaufforderungs.
  • Das Kennzeichen Ihres Fahrzeugs.

Nach Eingabe Ihrer Identifikation müssen Sie eine der folgenden Situationen wählen: «Ich war im Besitz des Fahrzeugs zum Moment der Übertretung, aber: ich hatte es unentgeltlich verliehen» oder «Ich war im Besitz dieses Fahrzeugs zum Moment der Übertretung, aber: ich hatte es vermietet».
Lassen Sie sich dann durch den Ablauf der Benennung leiten.

Falls Sie Ihre Schritte nicht Online durchführen, müssen Sie das Ihrem Zahlungsaufforderung beigelegte Formular benutzen und:

Online oder per Post: Sie zahlen nicht, auch keine Hinterlegung.

Achtung: die Frist für einen Widerspruch ist 45 Tage.

  • den ersten Teil des Formulars ausfüllen (Ihr Name, Vorname, etc.) und die durch ein Sternchen gekennzeichneten obligatorischen Vermerke (*);
  • das Feld 2 des Formulars ankreuzen;
  • ein der Situation Ihres verliehenen oder vermieteten Fahrzeugs ankreuzen; abgegeben oder verkauft;
  • den zweiten Teil des Formulars ausfüllen mit den Koordonaten des Fahrers und die durch ein Sternchen obligatorischen Vermerke ausfüllen (*);
  • das Original des Zahlungsaufforderungs hinzufügen, ausser Sie haben ihn per E-Mail erhalten;
  • das Datum hinzufügen und im dafür vorgesehenen Feld unterschreiben.